Samuel Machto

Samuel Machto ist Schauspieler, Autor und Regisseur und lebt in Wien. Erste Bühnenerfahrungen sammelte er als Schauspieler, unter anderem im Vestibül des Wiener Burgtheaters, im Theater in der Josefstadt, wie auch im Dschungel Wien unter Regisseuren wie Hans Gratzer und Peter Raffalt. Er interpretierte Sprechrollen in mehreren Operetten, spielte in einigen Kurzfilmen der Wiener Filmakademie mit und synchronisierte Kinofilme. Erfahrung hinter der Bühne erhielt er als Regiehospitant im Schauspiel Wien und als Regieassistent beim Operettenfestival Teatro Barocco. Seine erste Regiearbeit realisierte er mit Elise Hofner bei «Vienne 49». Es folgten «Die Wiedervereinigung der beiden Koreas» und «Et il sera beau» auf den Bühnen des Schwarzbergs und des Kunst im Prückel in Wien. Im April 2019 entwickelte er im Théâtre de l‘Oriental in Vevey sein 2017 geschriebenes Stück «Dialogue de survie». Er übersetzte unter anderem «Vienne 49», «Merde», «Folle de paix» und «Les redoutables» von Elise Hofner wie auch mehrere ORF-Dokumentationen ins Deutsche, Kurzfilme auf Französisch und Texte für Michael Hanekes «Happy End».

Abonnieren Sie unseren Newsletter