Franziska Baur

Franziska Baur, geboren 1993, ist Dramaturgin und Übersetzerin. Sie wuchs in Süddeutschland und Nairobi, Kenia auf. Studium der Literaturwissenschaft und Philosophie in Konstanz, Lyon und Paris, Masterstudium an der EHESS in Paris. Sie war Dramaturgieassistentin am Schauspiel Stuttgart (Intendanz: Armin Petras), zuletzt arbeitete sie mit Alain Françon und dem Collectif Aubervilliers zusammen. 2018 nahm sie an der Übersetzungswerkstatt «Theater Transfer» teil. Für ihre Übersetzung von «Elise – Ein ganzes Feld an Möglichkeiten» von Elise Noiraud und «Phantomschmerz» von Tiphaine Raffier erhielt sie 2019 und 2020 den Übersetzer:innenpreis des Festival Primeurs. Sie lebt in Paris.

Abonnieren Sie unseren Newsletter